The Ocean is a noisy place

- KLASSIK IM SCHWIMMERBECKEN

  • 28.04.23 - 20:00 Uhr, Hallenbad Wolfsburg
  • Wie klingt das Meer? Sanftes Wind- und Wellenrauschen oder weitere angenehme Urlaubsklänge fallen uns bei dieser Frage vielleicht als Erstes ein; seit jeher zieht die Unberechenbarkeit dieser Naturgewalt mit ihren geheimnisumwobenen Tiefen viele Künstler*innen in ihren Bann, wie auch Kompositionen vom Barock bis in unsere Zeit bezeugen. Aber wie hört sich die Welt überhaupt an für Lebewesen, die ihre gesamte Existenz unter der der Wasseroberfläche der Ozeane, die immerhin über 70% des Erdballs ausmacht, verbringen, und wie nutzen sie diese einzigartige Akustik zum Überleben? Mit technischem Fortschritt erfahren und erspüren wir die Akustik in teils überraschend unerforschten Tiefen. Stören menschengemachte Geräusche die oft filigranen Abläufe dieser faszinierenden Ökosysteme?

    Musik und Wissenschaft künstlerisch verbunden

    Zur von den UN ausgerufenen „Decade of Ocean Science 2021-2030“ hat das innovative Hannoveraner Ensemble musica assoluta ein Projekt konzipiert, das spartenübergreifend Wellen schlagen soll. Grenzen zwischen Forschung und Kultur auf Spitzenniveau werden aufgebrochen, jungen Künstler*innen wird eine Plattform geboten, das Publikum immer mittendrin – alles gemeinsam wird zu einem hochkarätigen und brandaktuellen Sprachrohr einer bedrohten Artenvielfalt. Initiiert wird das Projekt von Komponist und Dirigent Thorsten Encke gemeinsam mit der Meeresbiologin Prof. Dr. Stephanie Plön (Universität Stellenbosch/Südafrika).

    2022 beginnt das Projekt zunächst in der Region Hannover, in der Saison 2022/23 geht es überregional auf die Reise. Kommen Sie mit und lassen Sie sich treiben – mit neuesten Kompositionen von Anna Thorvaldsdottir, Jana Winderen und Thorsten Encke, einer Klanginstallation und Improvisationen, mit einem informativen Vortrag zum neuesten Stand der Forschung und stimmungsvollen Lichtinstallationen - und der großartigen Komposition "La Mer" von Claude Debussy.


    Prof. Dr. Stephanie Plön
    Vortrag: "Was uns der Ozean erzählt"

    Anna Thorvaldsdottir (*1977)
    "Scape" (2011) for piano

    Jana Winderen (*1965)
    aus: "The Wanderer"
    electronics (2016)

    "Deep blue" Improvisation
    mit jungen Schlagzeugern*innen

    Thorsten Encke (*1966)
    "It is noisy in the ocean…" Version III for ten players and electronics (2022)

    Claude Debussy (1862-1918)
    "La Mer" (1905)
    bearbeitet für Kammerorchester von Iain Farrington


    Thorsten Encke. Dirigent
    Prof. Dr. Stephanie Plön. Einführung
    cylixe. Visuals
    Eugene Shon. Klavier
    4 junge Schlagzeuger*innen
    Sven Pollkötter. Leitung Improvisation
    musica assoluta

Tickets

ab 20€
im Ticketshop

The Ocean is a noisy place
  • 28.04.23 - 20:00 Uhr, Hallenbad Wolfsburg