VORTEX #1 - BLACK HOLE, BIG BANG!

5 Tage I Musik I Video I Performance I Tanz

  • 06.05.22 - 19:00 Uhr, Tonstudio Tessmar Hannover
  • Day 1: BLACK HOLE, BIG BANG!

    Schickt uns eine Mail!

    ”The Volume of fakery is HIIIIIGGGHHH ---!!!” Y.Wang

    Inszeniertes Konzert/Musiktheater


    Mirela Ivičević (1980) - Kroatien
    Case Black (2016)
    for ensemble and electronics

    Orgy of References (2012)
    for soprano and live electronics
     

    Ying Wang (1976) – China
    ROBOTICtack (2017)
    for voice, ensemble & electronics

    Black Hole, Big Bang! (2018)
    for voice, ensemble & electronics


    Viktoriia Vitrenko. Gesang
    Luise Kautz. Regie

    musica assoluta:
    Eva Ludwig. Flöte
    Jone Bolibar Núñez. Klarinette | Bassklarinette
    Tine Bizajl. Posaune
    Nico Couck. E-Gitarre
    Eugene Shon. Klavier
    Sokratis Trouptsidis. Percussion
    Katharina Giegling. Violine
    Arthur Cambreling. Violoncello

    William Cole. Dirigent

     


    ”Parallele Welten existieren.” In dem Stück von Ying Wang BLACK HOLE, BIG BANG geht es um politische Lügen, die uns nahzu tagtäglich ereilen. Kämpferisch und satirisch geht es auch bei Mirela Ivičević zu, wenn sie z.B. die Absurdität von Lebensläufen in einer aberwitzigen Soloperformance aufs Korn nimmt. Dieses ist genau das richtige Terrain für die überaus wandlungsfähige ukrainische Sopranistin und Darstellerin Victoriia Vitrenko.
    In der musiktheatralen Inszenierung geht es nicht nur um das ”Multiversum“ als der neuen wirbelnden virtuellen Welt geht, sondern auch um den ”Den Großen Attraktor“ - ”Er ist ein Meister der Anziehung und Ausstrahlung. Er ist Politiker, Schauspieler, Bankier, Journalist und Terrorist in einem.“ (Wang)

protected content

"Vortex" ist ein multimediales und spartenübergreifendes Musikprojekt, das entscheidende Fragen unserer heutigen Zeit in den künstlerischen Fokus nimmt und in den Kontext von Musik, Wissenschaft und Geschichte stellt. Zum zehnjährigen Jubiläum von musica assoluta werfen wir ein Schlaglicht auf unsere gesellschaftliche und ökologische Wirklichkeit, auf den "Zeitenwirbel" vor dem drohenden Kollaps. Dass dies alles lebhaft und munter geschieht, mit lustvoller Darstellungsfreude, ist der Vorzug der Kunst und gleichzeitig unser direkter Draht zum Publikum. Das Denken wird angeregt. Wir werden unsere Emotionen verstehen lernen und zum kritischen Fragen animiert werden. In 5 Tagen verwandeln wir das Tonstudio Tessmar in ein Welttheater und erzählen von politischen Lügen, Stillstand und Aufbruch in Zeiten der Pandemie, stürzenden Wassern, dem Verlust der Heimat und dem Wirbel einer sich rasant verändernden Welt.


Der Zugang zum Konzertort ist barrierefrei.

VORTEX #1 - BLACK HOLE, BIG BANG!
  • 06.05.22 - 19:00 Uhr, Tonstudio Tessmar Hannover